Vierzehn Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus elf Nationen zu Besuch im Landtag NRW

Elf Nationen zu Besuch im Landtag NRW

Menschen aus anderen Ländern die deutsche Sprache zu vermitteln, hat sich Karola Klausmann zur Aufgabe gemacht. Die Gründerin der Initiative „Bilk ist bunt“ unterrichtet bis zu 47 Personen im Alter von 17 bis 68 Jahren aus verschiedenen Nationen. Darunter auch Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Spanien, Indien und der Mongolei.
Auf Einladung der Landtagsabgeordneten Marion Warden besuchte die engagierte Ehrenamtlerin mit ihren Sprachkursteilnehmern den Landtag NRW.
„Eine fremde Sprache zu erlernen ist nicht leicht, doch ohne Sprachkenntnisse kann Integration nicht gelingen“, so Marion Warden. Beachtlich auch, dass die Besucher und Besucherinnen bereits nach drei Monaten Deutschunterricht den Ausführungen zur Arbeitsweise des Landtags folgen konnten.
Dreimal pro Woche bietet Karola Klausmann in drei Klassen kostenlose Sprachförderung an. Ihr Dank gilt dabei der Bezirksvertretung 3, der Bezirksverwaltungsstelle und dem Leiter des Bürgerhauses Bilk, die Räume für den Sprachunterricht zur Verfügung stellen. „Die Nachfrage ist so groß, dass zurzeit keine neuen Schüler und Schülerinnen mehr angenommen werden können“, so Karola Klausmann. Deshalb sucht sie dringend ehrenamtliche Unterstützung für den Deutschunterricht. Interessenten können sich melden unter 01578/7529301 oder eine Email senden an: ed.bewnull@bib_evitaitini.